ReisezielImpressionenInfosAsien-GalerieVideosLinks

Malaysia

Lage

Malaysia in Südostasien liegt zwischen Thailand, Singapur und Indonesien. Und das Land teilt sich auf zwei Inseln auf. So gibt es zum einen die Halbinsel von Malaysia, auf der sich auch die Hauptstadt Kuala Lumpur (KL) befindet. Zum anderen gehört ein Teil der Insel Borneo zu Malaysia. Der Rest von Borneo gehört zu Indonesien und Brunei. Kuala Lumpur, Malaysias Hauptstadt ist eine Stadt mit modernen Wolkenkratzern, historischen Kolonialbauten, klimatisierte Einkaufszentren, moderne Hotels und bekannten Tempelanlagen.

Bevölkerung

In Malaysia trifft man auf eine freundliche Bevölkerung. 50 Prozent sind Malaien, 24 % chinesischer Abstammung, rund 7 Prozent indischer Abstammung, 11 % indigene Völker und der Rest kleinere Volksgruppen. Der Islam, zu dem sich 60 % der Bevölkerung bekennen, ist Staatsreligion. Die Chinesen sind meist Buddhisten (20 %) oder gehören anderen chinesischen Religionen wie dem Daoismus oder Konfuzianismus an (2,6 %). Christen (9 %) gibt es in allen ethnischen Gruppen. Die Inder bestehen aus Hindus und Sikhs (6,5 %).

Malaysia, ein Land der Kontraste ist ein Reiseziel, das für jeden Reisenden etwas zu bieten hat: Mächtige Wolkenkratzer, antike Gebäude , Dschungelgebiete, malerische Sandstrände, Luxus-Hotels, Nationalparks, schöne Inseln, weitverzweigte Höhlensysteme und eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren.

Links

Petronas Twin Tower (KL)

Die 451,9 Meter hohen Petronas Twin Towers (88 Etagen) ist der Name eines vom Mineralölkonzern Petronas gebauten Wolkenkratzerpaares aus Stahl und Glas im Stadtzentrum von Kuala Lumpur, der Hauptstadt Malaysias. In 172 Metern Höhe (zwischen dem 41. und 42. Stock) sind beide Türme mit einer Stahlbrücke (der sogenannten Skybridge) miteinander verbunden. Von hier hat man einen fantastischen Blick auf die Stadt. Die Aussichtsplattform befindet sich in der 86. Etage.

Zusätzlich existiert ein angegliedertes Einkaufszentrum Suria KLCC mit Luxus-Boutiquen aller Art und zahlreichen Lokalen. Angegliedert ist der KLCC Park mit einem See, auf dem regelmäßig mit Scheinwerfern angestrahlte Wasserfontänen im Rhythmus von Musik „tanzen“. Ein Erlebnis, welches man nicht versäumen sollte. Darüber hinaus gibt es hier das Malaysia Philharmonic Orchestra, mehrere Hotels und das Kuala Lumpur Convention Centre.

Tun Dr. Mahathir bin Mohamad:

Als international anerkanntes nationales Wahrzeichen sind die Petronas Twin Towers ein Nationalstolz für die Menschen in Malaysia. Sie symbolisieren den Mut, den Einfallsreichtum, die Initiative und Entschlossenheit, die Energie, das Vertrauen, den Optimismus, den Fortschritt und die Begeisterung einer Nation, die allen Malaysiern weltweite Anerkennung und Respekt bringen wird. (4 und 7 Prime Minister of Malaysia)

Links

Central Market (KL)

Der 1888 erbaute Central Market am Klang River (Jalan Hang Kasturi) begann als ein geschäftiger Lebensmittelmarkt mit traditionellen Ladenhäusern in reizvollen Gassen, die traditionelle Ladenhäuser nachahmen, in denen die Besucher ein authentisches Einkaufsambiente genießen können, das das Beste aus der malaysischen Kultur, dem Erbe, der Kunst und dem Handwerk zeigt. Mit mehr als 350 Geschäften und Kiosken in einem basarähnlichen Konzept können die Käufer malaysisches Kunsthandwerk, Batik, Souvenirs, Antiquitäten und Sammlerstücke erwerben. Sie können auch handwerkliche Vorführungen, Kunstmalereien lokaler Künstler, Tänzer bei kulturellen Veranstaltungen (Central Market Outdoor Stage) und traditionelle Gerichte und Snacks genießen.

Links

Batu Caves (KL)

Batu Caves am Rande von Kuala Lumpur in Selangor ist ein legendärer und beliebter Hindu-Schrein und seit den 1890er Jahren Schauplatz des bunten Hindu-Festivals von Thaipusam Ende Januar oder Anfang Februar. Über eine Million Menschen besuchen die Batu-Höhlen während der drei Festtage.

Sie besteht aus drei Haupthöhlen und mehreren kleineren. Von den drei Haupthöhlen hat die Höhle Gua Kecil ein 100 Meter hohes „Dach“. Die Höhle ist über eine 272 Stufen umfassende Treppe zugänglich. Einige Anhänger tragen den "kavadi", einen großen, kreativ verzierten Drahtrahmen, dessen Enden die Haut durchbohren und dessen Wangen und Zunge von scharfen, Draht-artigen Instrumenten durchbohrt werden können. Thaipusam ist eine Zeit für Handlungen der Buße, in Erfüllung der Gelübde an die Gottheit, Lord Muruga.

Die Höhle Gua Gelap ist im Grunde unerforscht und zwei Kilometer lang. Hier finden sich Gesteinsformationen mit "Kristallsäulen", die im Dunkeln leuchten. Sie ähneln schönen, schimmernden Meeren. Für den Besuch der Höhle ist eine Genehmigung der Umweltgruppe, der Persatuan Pencinta Alan Malaysia, erforderlich.

Gua Galeri am Fuße der Treppe enthält Zeichnungen an der Wand der Höhle und Skulpturen, die die hinduistische Mythologie darstellen.

Links

Sri Maha Mariamman Temple (KL)

Sri Mahamariamman Tempel ist der älteste Hindu-Tempel in Kuala Lumpur am Rande von Chinatown. Der Tempel wurde im Jahr 1873 von K. Thamboosamy Pillai als privater Schrein für die Familie Pillai erbaut, aber in den 1920er Jahren der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Links

Petaling Street (Chinatown) (KL)

Petaling Street oder Chinatown, auch bekannt als "Chee Cheong Kai" (Starch Factory Street), verweist auf seine Wurzeln als Tapiokaproduzent. Die Petaling Street, die tief in die orientalische Kultur, das Erbe und die Geschichte eingetaucht ist, ist zweifellos einer der beliebtesten Touristenorte in Kuala Lumpur.

Die Petaling Street ist auch ein bekanntes Schnäppchenjägerparadies, ein Ort, an dem Reisende alles Mögliche finden, von chinesischen Kräutern über Uhren, Accessoires, Kleidung, Kunsthandwerk bis hin zu Souvenirs. Nachts verwandelt sich dieser Ort in einen lebendigen und pulsierenden Nachtmarkt, mit Hunderten von Ständen, die alle Arten von Waren anbieten, sowie Stände, die gutes lokales essen offerieren.

Links

Jalan Alor, Bukit Bitang (KL)

Jalan Alor ist eine der berühmtesten Straßen in Kuala Lumpur - ein Name, der für einige der besten und authentischsten Straßenküchen Kuala Lumpurs steht. Von etwa 17.00 Uhr bis spät abends verwandelt sich die Straße in ein durchgehendes Open-Air-Restaurant, mit Hunderten von Plastiktischen und -stühlen und konkurrierenden Bedienungen, welche Passanten ansprechen, um diese zu bitten, in ihrem Restaurant Platz zu nehmen.

Man kann so ziemlich jedes erdenkliche malaiische, chinesische und thailändische Gericht probieren, vom gegrillten Fisch und Satay bis zum Kai-Lan (chinesisches Gemüse) in Austernsauce und gebratene Nudeln mit Froschschenkeln. Der beste Weg, die Food Street zu erleben, ist ein Spaziergang entlang der Restaurants, um einen Blick in die Speisekarten auf den Tischen zu werfen um, zu sehen, was den eigenen Geschmack trifft.

Bukit Bintag

Bukit Bintang ist einer der führenden Einkaufsviertel der Stadt und bietet eine Vielzahl von Waren für jeden Geschmack und jedes Budget. Die wichtigsten Einkaufszentren der Stadt befinden sich in dieser Gegend, nämlich Pavillon Kuala Lumpur, Starhill Gallery, Fahrenheit 88, Lot 10, Sungei Wang Plaza und Berjaya Times Square. Die Einkaufszentren sind auch über einen überdachten Fußweg gut erreichbar.

Links

Dataran Merdeka (Merdeka Square) (KL)

Gegenüber dem Sultan Abdul Samad Gebäude befindet sich Dataran Merdeka oder Merdeka Square, eine 8,2 Hektar große Fläche von historischem Interesse. Ein 100 Meter hoher Fahnenmast markiert den Ort, an dem am 31. August 1957 die malaysische Flagge gehisst wurde, was die Unabhängigkeit des Landes von der britischen Herrschaft bedeutet. Am anderen Ende des Platzes befindet sich ein einladender Ort, an dem sich die Besucher inmitten des beruhigenden Springbrunnens, der eleganten Kolonnaden und der bunten Zinnien- und Ringelblumenbeeteentspannen können. Unterhalb des Platzes befindet sich Dataran Underground, ein unterirdischer Nahrungs-, Freizeit- und Unterhaltungskomplex.

Sultan Abdul Samad Building

Dieses Gebäude, eines der bekanntesten und bedeutendsten Wahrzeichen Kuala Lumpurs, ist eine dauerhafte Attraktion inmitten der sich schnell verändernden Skyline der Stadt. Das 1897 erbaute Gebäude wurde nach dem damaligen regierenden Monarchen benannt. Das stattliche Gebäude diente in der britischen Ära als Regierungsgebäude. Es ist vollständig aus Ziegelsteinen gebaut mit imposanten Veranda, anmutigen Bögen, glänzenden Kupferkuppeln und einem 41,2 Meter hohen Uhrturm. Heute beherbergt das Sultan Abdul Samad Building eines der höchsten malaysischen Gerichte. Dieses Gebäude befindet sich direkt gegenüber des Merdeka Square.


Links

Masjid Jamek (KL)

Die Sultan Abdul Samad Jamer Moschee ist auch bekannt als Masjid Jamak. Sie ist die älteste Moschee der Stadt, erbaut 1909. Sie befindet sich am Zusammenfluss von den Flüssen Klang und Gombak. Gebaut wurde die Moschee vom englischen Architekten Arthur Benison Hubback. Die Besucher sind verpflichtet, sich beim Besuch angemessen zu kleiden. Mäntel sind vorhanden.

 

Links

Sonstige Links