ReisezielImpressionenInfosAsien-GalerieVideosLinks

Koh Lanta (I)

Durch spannenden Dschungel trekken, weitläufige Höhenlabyrinthe erkunden, in rauschenden Wasserfällen oder gar einem unterirdischen See baden - all diese vielversprechenden Aktivitäten locken im Hinterland der breiten Strände von Koh Lanta. Denn die wilde Natur dieser Insel ermöglicht eine ideale Verbindung aus Erholungs- und Aktivurlaub. Fast über die gesamte Länge von 27 Kilometern wird das Eiland von bis zu 800 Meter hohen Bergen flankiert. Die durch malerische Felsgruppen unterteilten Strände indes verlaufen überraschend flach in das Meer und bieten deshalb beste Voraussetzungen für Familienurlaub. Von Ban Saladan - dem im Norden der Insel auf Pfählen thronenden Fischerdorf - geht es auf Schnorchel- und Tauchtouren in die faszinierende Unterwasserwelt zwischen den umliegenden Inseln.

Quelle: Thailändisches Fremdenverkehrsamt

Koh Lanta besteht aus zwei Inseln. Lanta Noi im Norden und Lanta Yai im Süden. Im Grunde handelt es sich bei Lanta Yai um die eigentliche Insel Koh Lanta. Der Hauptort ist Saladan Town. An Stränden gibt es vor allem den Klong Dao Beach (Familien), der Phra Ae Beach oder Long Beach, Kantiang Beach, Tanod Beach (feiner Sand), Hin Nagam Beach, Klong Khong Beach (Partyszene), Klong Nin Beach und der Kantiang Beach (ausgezeichneter Strand).

Anreise

Etwa eine Stunde braucht man, um mit der Fähre vom Festland (Startpunkt ist Ao Nang oder Krabi Town) auf die Insel in der Andamansee an der Westküste des Landstreifens zu gelangen.

Sehenswürdigkeiten

Links

Unterkünfte