ReisezielImpressionenInfosAsien-GalerieVideosLinks

Kamphaeng Phet

Im Wappen dieser Stadt ist eine Wand aus Diamanten abgebildet, auf die sich auch ihr Name bezieht, der sich mit „Mauer aus Diamanten“ oder „Unüberwindliche Festung“ übersetzen lässt. Das erklärt sich aus der Vergangenheit, in der Kamphaeng Phet als Aufmarschgebiet für die jahrhundertelangen Kämpfe mit Burma fungierte. Die am Ping Fluss liegende Stadt ist unter Ausländern kaum bekannt, obwohl sie über eine Fülle sehenswerter Ruinen verfügt. Die meisten Monumente und Statuen stammen aus der Ayutthaya oder Sukhothai Periode und liegen in einem von Urwaldriesen beschatteten Geschichtspark, nur etwa fünf Kilometer von der heute beschaulichen Provinzhauptstadt entfernt.

Quelle: Thailändisches Fremdenverkehrsamt